Was gibt es Schöneres, als ein Urlaub in den Bergen? Abseits von Hektik, Stress und dem grauen Alltag kann man neue Energie tanken, der Natur nahe sein und dem Körper und Geist etwas Gutes tun.

Damit der Urlaub zum vollen Erfolg wird, sind die richtigen Vorbereitungen besonders wichtig. Denn auf Bergen gibt es keinen Supermarkt, in den man „mal schnell“ etwas einkaufen kann.

Urlaub in den Bergen

Immer mehr Menschen verbringen ihren Urlaub in den Höhen der Berge. Die frische Luft und die Bewegung in der Natur versprechen Erholung pur. Mit dem Rucksack auf dem Rücken ist man frei und unabhängig. Auch, wenn keine unnötigen Utensilien eingepackt werden, damit das Gewicht möglichst gering bleibt, sollte auf einige Dinge auf keinen Fall verzichtet werden.

Der leichte Rucksack

Ein Rucksack, der die richtige Größe für den Wanderer hat, ist unerlässlich. Zudem sollte er ergonomisch geformt sein, gepolsterte Träger haben und über einen Brust- sowie Bauchgurt verfügen.

Eingepackt wird eine Trinkflasche und eine Jause für zwischendurch. Denken Sie an recyclebares Toilettenpapier für dringende Bedürfnisse, eine kleine Reiseapotheke sowie eine Taschenlampe und Regenbekleidung, da sich das Wetter auf den Bergen rasch ändern kann. Verzichten Sie dafür auf diverse Körperpflegeprodukte. Sie nehmen wertvollen Platz weg und erhöhen das Gewicht des Rucksackes enorm.

Neben dem Rucksack ist die richtige Ausrüstung entscheidend für einen sicheren und erholsamen Ausflug in den Bergen.

Die optimale Ausrüstung

Das optimale Schuhwerk spielt eine entscheidende Rolle. Die Schuhe sollten bequem sein, sicheren Halt geben und vor Nässe schützen. Wanderschuhe gibt es heutzutage in Hülle und Fülle. Lassen Sie sich ausführlich beraten und tragen Sie die Schuhe auf kurzen Wanderungen bereits vor Ihrem Urlaub.

Bei der Kleidung hat sich der altbekannte Zwiebellook bewährt. Die Materialien sollten dabei atmungsaktiv und wasserabweisend sein.

Eine große Hilfe und bei eingesessenen Bergwanderern immer mit dabei, sind Trekkingstöcke. Sie erleichtern das Gehen in unwegsamen Gelände und verhindern Stürze durch Abrutschen oder Umknicken. Zudem entlasten sie die Gelenke, wodurch sich in weiterer Folge Schmerzen vermeiden lassen. Trekkingstöcke müssen auch unter großer Belastung standhalten, dürfen nicht einknicken oder gar brechen.

Die richtigen Informationen

Notieren Sie sich wichtige Telefonnummern, sprechen Sie mit Hüttenwirten und tauschen Sie Informationen mit Menschen aus, die das Gebiet gut kennen. Sie werden Ihnen Geheimtipps geben, durch die Sie unbekannte, wunderschöne Plätze finden und kennenlernen können.

So wird Ihr Urlaub in den Bergen zu einem unvergesslichen und ganz besonderen Erlebnis.