Raus in die Natur, dem hektischen Alltag entfliehen und endlich Ruhe genießen! Immer mehr Menschen sehnen sich nach einem Ausgleich und wagen den Gang durch Wälder, auf Berge oder unterschiedlichen Landschaften.

Wer Anfänger ist sollte ebenso wie Naturjunkies auf die richtige Ausrüstung auf keinen Fall verzichten. Das Equipment hilft einem eine Tour sicher zu überstehen. Manches ist vielleicht nicht zwingend notwendig, erleichtert jedoch die Zeit in der Wildnis.

Schuhe

Wer den ganzen Tag auf den Beinen ist, der muss das passende Schuhwerk tragen. Wanderschuhe müssen guten Halt geben und bequem sein. Es hat sich bewährt, neue Wanderschuhe schon vor der ersten Tagestour auf kürzeren Strecken zu tragen.
Lassen Sie sich im Fachhandel beraten und probieren Sie die Schuhe im Geschäft. Ein gutes Profil ist unerlässlich, ebenso das richtige Material.
Wichtig ist, dass Wanderschuhe wasserdicht sind.

Kleidung

Ebenso entscheidend für eine erfolgreiche Wandertour ist die richtige Kleidung. Die Zwiebeltechnik ist noch immer die beliebteste. Atmungsaktive Outdoorjacke, die jedoch wind- und wasserdicht ist, eignet sich am besten auf Wanderungen.

Rucksack

Ein weiterer Punkt ist der Rucksack. Er sollte leicht sein, genügend Platz für die unterschiedlichsten Dinge bieten und gut am Körper sitzen. Ein Brust- und Hüftgurt gehören mittlerweile zum Standard. Machen Sie sich vorab Gedanken, für welche Art von Wanderung Sie den Rucksack verwenden werden. Sind es Trips, die mehrere Tage dauern? Müssen Sie einen Schlafsack unterbringen? Oder beschränken sich Ihre Ausflüge in der Natur auf einige Stunden?

Trekkingstöcke

Zur Grundausrüstung gehören auch Trekkingstöcke. Vor allem, wenn man in unwegsamen Gelände unterwegs ist. Sie geben Sicherheit, vermindern die Gefahr auszurutschen oder umzuknöcheln. Außerdem entlasten sie die Gelenke und verhindern somit Schmerzen und Überbelastungen. Wichtig bei der Wahl von Wanderstöcken ist die Stabilität. Wanderstöcke dürfen unter Belastung nicht nachgeben, zusammenklappen oder gar brechen. Testsieger des unabhängigen Verbrauchermagazins vergleich.org im Jahre 2015 waren die Wanderstöcke Star Rover, die gerade durch ihre Stabilität hervorstechen konnten.

Verpflegung

Packen Sie ausreichend Getränke und eine Jause ein. Informieren Sie sich vorab, wann und wie oft Sie an einer Berghütte vorbei kommen und sich stärken können. Füllen Sie bei Bedarf Ihre Wasserflasche wieder auf, um genügend Proviant für den Rückweg zu haben.

Was gehört in den Rucksack?

Geld darf auch auf Wanderungen nicht fehlen. Sei es für Getränke, eine Mahlzeit oder aber auch für Souvenirs oder um an angebotenen Aktivitäten teilzunehmen.

Wichtig kann auch Verbandsmaterial sein. Eine riesige Apotheke ist nicht notwendig: Pflaster, Mullbinden und Leukoplast reichen für den Anfang völlig aus.

Sonnenschutz ist nicht bloß im Sommer wichtig. Auf Bergen ist die Sonne stärker. Schützen Sie sich ausreichend!

Nicht zu vergessen! Ein Plastiksackerl für Ihren Müll. Wer sich in der Natur bewegt, der sollte die Natur auch respektieren und achten. Den eigenen Mist dort zu lassen, ist nicht nur respektlos, sondern auch strafbar!

Je nach Interesse sind Lupe und Fernglas tolle Begleiter auf Wanderungen. Probieren Sie es aus und beobachten Sie die Geschenke und Wunder der Natur genauer. Mehr Entspannung geht nicht!

Wir wünschen Ihnen erholsame Stunden auf Ihren Ausflügen!

Sollten Sie nähere Informationen zum Thema Trekkingstöcke brauchen, eine Beratung wünschen oder Fragen haben, melden Sie sich bei uns!