Wanderstöcke gibt es mittlerweile in vielen verschiedenen Ausführungen und Materialien. Am häufigsten sind Trekkingstöcke aus Carbon und Aluminium anzutreffen. Aber welche sind nun besser?

Wir zeigen Ihnen die Vor- und Nachteile von Trekkingstöcken aus Carbon und Aluminium und für wen welches Material besser geeignet ist.

Sind Wanderstöcke wirklich hilfreich?

Trekkingstöcke sind in mehrerer Hinsicht eine hilfreiche Unterstützung für Wanderer. Sie geben Halt in unwegsamen Gelände, sind ein zusätzliches Standbein, das auch auf rutschigem Boden hält und entlasten die Sprunggelenke, Knie und Hüfte. Wichtig dabei ist, dass die Wanderstöcke auch bei größerer Belastung nicht nachgeben.

Wanderstöcke aus Carbon

Carbon ist ein kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff, der im Vergleich zu Aluminium leichter und steifer ist. Dies ist auf jeden Fall ein Vorteil, wenn man weite Wanderungen plant, denn unnötiges Gewicht macht sich auf längere Strecken bemerkbar.

Bei Carbon Wanderstöcken kommt es auf den Anteil der Carbonfasern im Stock an. Trekkingstöcke kosten je höher der Faseranteil mehr und sind insgesamt teurer, als Stöcke die aus Aluminium gefertigt sind.

Obwohl die Wanderstöcke bei vielen Wanderbegeisterten sehr beliebt sind, haben sie doch einen entscheidenden Nachteil im Vergleich zu Trekkingstöcken aus Aluminium. Wenn zu viel Belastung auf den Stock kommt, bricht er. Aluminium hingegen verbiegt sich.

Durch das Brechen des Stockes, die Splitter und die daraus resultierenden scharfen Enden können schwere Verletzungen entstehen und ein weitergehen mit dem Stock ist unmöglich.

Wanderstöcke aus Aluminium

Die gängigsten Trekkingstöcke sind aus Aluminium hergestellt. Sie sind im Vergleich zu Stöcken aus Carbon günstiger, jedoch auch schwerer.

Bei Wanderstöcken aus Aluminium gibt es ebenfalls Unterschiede in Qualität und Sicherheit. Grundsätzlich können Trekkingstöcke aus Aluminium 6061 oder 7075 gefertigt sein. Aluminium 7075 ist wesentlich fester und sicherer, jedoch kosten sie mehr. Da die Sicherheit an erster Stelle stehen sollte, ist es auf jeden Fall sinnvoll, ein paar Euro mehr auszugeben und Stöcke mit hochwertiger Qualität zu wählen. Die vielfach getesteten Trekkingstöcke Star Rover bestehen aus Duraluminium 7075 und sind verlässliche Begleiter auf Wandertouren in der Natur.

Grundsätzlich kommt es bei der Wahl von Trekkingstöcken auf das Einsatzgebiet, den Benutzer selbst und die Anwendung an. Je größer und schwerer jemand ist, desto stabiler und sicherer muss der Stock sein. Bewegt man sich auf rutschigem, unwegsamen Gelände oder wandert man auf sicheren Wegen?

Mit Trekkingstöcken aus Aluminium 7075 ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite und bewegt sich in einem guten Preissegment.